Hallo meine Lieben,

 

heute kann ich zum ersten Mal wieder schreiben, was ich so gegessen habe: 

Gestern habe ich um 8 Uhr ein Vollkornbrötchen  mit Butter und Marmelade gegessen. Dazu gab es zwei Gläser Orangensaft und eine Nektarine. Mittags um 13 Uhr habe ich eine große Portion Lasange gegessen, dazu gab es ein Stück Kuchen und eine Portion Obstsalat. Abends habe ich einen Salat und nen Naturschnitzel (unpaniert) gegessen.

Ich habe jetzt angefangen, eher Abends eiweißreich zu essen, da ich mir mal überlegt habe: Die Energie aus dem Essen brauche ich ja eigentlich tagsüber, nämlich dann wenn ich wirklich viel Arbeite und denken muss. Seitdem ich das mache, fühle ich mich viel fitter und konzentrierter. Und das beste: Ich ernähre mich sogar noch gesünder. Wie immer: esse ich zwischendurch nichts und trinke nur ungesüßten Tee und Wasser.

Leider ist der Nebeneffekt hier jedoch, dass ich etwas abgenommen habe. Obwohl ich abends keinen hunger auf mehr habe, werde ich wohl doch abends Kohlenhydrate essen müssen. Denn noch weniger als ich ohnehin schon wiege geht auf keinen Fall! Aber wie ihr ja wisst, esse ich eben nur wenn ich hunger habe. Und wenn ich Mittags esse, habe ich halt abends einfach keinen Hunger mehr (und dann reicht mir auch ein großer Salat). ABER: Dünner möchte ich auf keinen Fall mehr werden und daher werde ich wohl abends wieder nen Brot essen. Ich mache das übrigens so: Abends koche ich für meinen Freund und packe mir eine Portion davon in eine Tupperdose und nehme das essen am nächsten Tag mit an die Arbeit und mache es mir warm.

Positiv ist hier wirklich, dass ich viel konzentrierter bin. Durch die ganzen Klausuren, ist das natürlich ein rießiger Vorteil.

 

Bis dahin. Küsschen an euch!

4.2.14 16:14

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL